Auf dieser Seite findest du zahlreiche Aufgaben mit denen du dein erlerntes Wisses aus unserer Java Lektion überprüfen und weiter vertiefen kannst. Die Aufgaben sind mit aufsteigender Aufgabennummer immer anspruchsvoller. Somit kannst du genau erkennen auf welchem Level du dich momentan befindest.

Die Schwierigkeit der Aufgaben ist natürlich an das vermittelte Wissen auf den vorherigen Seiten angepasst und dadurch ist sichergestellt dass hier keine allzu großen Überraschungen auf dich warten werden. Dennoch werden die Kapitel nicht einzeln überprüft, da das vermittelte Wissen aufeinander aufbaut und somit ist es notwendig alle Aufgaben einmal durchzugehen, um auch die Schwierigen Aufgaben lösen zu können. Wenn du dich jedoch nicht als Java Anfänger betrachtest ist die natürlich alle Freiheit gelassen die Aufgaben in einer beliebigen Reihenfolge zu lösen.

Aufgaben:

Aufgabe 1:Wie viele Lösungen hat folgende quadratische Gleichung?

f(x)=4x2+6x+1

Informationen für diese Aufgabe:

Die Normalform einer quadratischen Gleichung lautet

        ax2 + bx + c = 0.

Die Mitternachtsformel lautet:

        X1/X2 = (-b +- (b2 – 4ac)1/2 )/ (2a)

Der Radikant bestimmt wie viele Lösungen die quadratische Gleichung hat:

        Radikant = b2 -4ac

Wenn der Radikant:

  • =0 –> Gleichung hat eine Lösung.
  • >0 –> Gleichung hat zwei Lösungen.
  • <0 –> Gleichung hat keine Lösung.

Aufgabe 2: Der nette Bankautomat

Nun ist es deine Aufgabe eine Auswahlmöglichkeit für einen Benutzer zu Programmieren mit mehreren Szenarien. Wir nehmen das Beispiel eines Bankautomaten. Der Benutzer ist in diesem Fall ein Kunde der sich nun im Menü des Bankautomaten befindet. Er hat folgende Auswahlmöglichkeiten:

  1. Geld auszahlen  wenn er die Taste 1 drückt.
  2. Kontostand anzeigen wenn er Taste 2 drückt.
  3. Überweisung tätigen wenn er Taste 3 drückt.
  4. Vorgang abbrechen wenn er Taste 4 drückt.

Folgende Meldungen soll der Kunde angezeigt bekommen, wenn er die jeweiligen Tasten betätigt:

  1. Taste 1: “Du befindest dich nun im Auszahlungsmenü.”
  2. Taste 2: “Hier wird dir dein Kontostand angezeigt.”
  3. Taste 3: “Hier kannst du deine Überweisungen tätigen.”
  4. Taste 4: “Ihr Vorgang wurde auf Wunsch abgebrochen. Vielen Dank für ihren Besuch an diesem Geldautomaten der xy Bank.”

Aufgabe 3: Bankautomat Erweiterung

Nun soll der Kunde die Möglichkeit bekommen nach getätigter Eingabe eine weiter Eingabe zu machen um vielleicht nach einer Auszahlung noch eine Überweisung tätigen zu können. Du musst also nun das Programm aus Aufgabe 2 nur um ein paar Eingaben erweitern damit der Kunde noch weitere Eingaben tätigen kann. Mit der Taste 5 soll der Vorgang unwiderruflich abgebrochen werden.

Aufgabe 4: Rechner über eine Klasse aufrufen

Nun ist es deine Aufgabe deine Programme etwas besser zu strukturieren. Dies kann dir nur durch eine modulare Programmierung. Das geforderte Programm “Rechner” stellen wir uns folgendermaßen vor:

  • Klasse für die Rechenoperationen (Addieren,Subtrahieren,Multiplizieren,Dividieren)
    • Jeweils 2 Parameter sollen übergeben werden
  • Aufrufende Klasse (Steuerungsklasse) , Benutzer soll zwei Eingaben tätigen und entscheiden welche Rechenoperation er machen möchte.

Aufgabe 5: Brüche kürzen

Deine Aufgabe ist es nun ein Programm zu bauen, das einen eingegeben Bruch kürzt. Hierfür benötigst du folgende Klassen.

  • BruchKürzer : Diese Klasse ruft die Klasse BruchVerarbeiter auf und liest die Benutzereingaben ein.
  • BruchVerarbeiter: Erstellt einen Bruch, der auf der Konsole ausgegeben werden soll und kürzt im zweiten Schritt den Bruch mit seinem größtmöglichen Teiler.

Aufgabe 6: Primzahlen erkennen

Nun wollen wir ein Programm bauen, das dem Benutzer sagt ob seine eingegebene Zahl eine Primzahl ist oder nicht. Eine Primzahl ist eine Zahl, die größer als eins ist und nur durch sich selber oder eins teilbar ist. Nun ist es deine Aufgabe die passende Bedingungen aufzustellen, damit dein Programm Primzahlen erkennen kann. Hierfür verwendest du folgende Klassen

  • PrimzahlenPrüfer: Eine Methode Primzahl, die eine Zahl (Integer) als Parameter einliest. Die Methode gibt einen Boolean zurück.
  • PrimzahlAusgabe: Liest von dem Benutzer eine Zahl ein über die Konsole und überprüft dann mit der Klasse „PrimzahlPrüfer“ , ob eine Primzahl vorliegt.

Aufgabe 7: Ein besonderer Dividierer

Deine Aufgabe ist es nun einen Dividierer zu bauen mithilfe von zwei Klassen. Der Dividierer soll außerdem alle Divisionen die durch null gehen von einer Division ausschließen und dem Benutzer eine Meldung zurückgeben. Benutze für die Eingabe des Teilers den Konstruktor der Klasse “Dividierer”. Neben der Klasse “Dividierer” benötigst du auch noch eine Steuerungsklasse, die die Eingaben des Benutzers einliest und das Ergebnis am Ende ausgibt. Nenne diese Klasse “RunDividierer”.

Aufgabe 8: Mehrwertsteuer Rechner

Nun ist es an der Zeit, dass du ein Programm baust, das aus einem Nettopreis einen Bruttopreis macht und aus einem Bruttopreis einen Nettopreis. Wir gehen hierbei von einem Mehrwertsteuersatz von 19% aus. Der Nutzer soll gefragt werden was er tun will (“ Netto-Brutto” oder Brutto-Netto”). Im nächsten Schritt wird der Benutzer aufgefordert den Preis seines Artikels anzugeben. Die verwendest für das Programm folgende Klassen:

  • BerechneSteuer: Zwei Methoden mit gibBrutto und gibNetto, die jeweils den Kaufpreis (double) übergeben bekommen und dann jeweils den Brutto- oder Nettopreis wieder zurückgeben (double).
  • PreisAbfrager: Hier gibt der Benutzer seinen Preis (Netto oder Brutto ein) und bekommt dann den Netto- oder Bruttopreis wieder.