Das Anlegen oder Bearbeiten von Klassen in Java gehört zu der alltäglichen Arbeit eines Entwicklers. Im Kapitel „Objekte in Java“ wurde schon die Bedeutung von Objekten in Java erläutert. Nun wollen wir näher auf die Bedeutung von Klassen in Java eingehen. Wir möchten nun aber auf das Objekt Kugelschreiber zurückkommen. Unser Kugelschreiber war nicht nur ein Objekt, sondern hatte auch diverse Eigenschaften. Diese Eigenschaften nannten wir Attribute. Die Attribute von unserem Kugelschreiber waren die Farbe und die Tintenfarbe. Diese Attribute haben einen Wert, der sich nicht verändert. Aber wie verhält sich jetzt eine Klasse? Klassen sind in Java die Baupläne für Objekte. Was heißt das nun? Nun um diese Frage zu beantworten müssen wir unseren Kugelschreiber wieder zu Rate ziehen. Neben unserem Kugelschreiber gibt es noch tausende andere Kugelschreiber, die zwar teilweise anders aussehen aber trotzdem ähnliche Attribute und Methoden aufweisen. Somit legt die Klasse fest welche Methoden und Attribute den Kugelschreibern zugeschrieben wird. Nehmen wir ein zweites Beispiel um es dir vielleicht noch etwas einfacher verständlich zu machen. Die Klasse „Mensch“ legt schon vor der Geburt fest welche Attribute und Methoden ein Mensch hat. Ein Objekt dieser Klasse wäre z.B. „Max Mustermann“, der grüne Augen, blonde Haare und einen fehlenden Schneidezahn aufweist. Alle diese Eigenschaften sind schon vor seiner Geburt festgestanden. Nun müsste der Sinn einer Klasse klar sein. In dem Kapitel „Modulare Programmierung“ habe ich bereits die Verwendung von Klassen/UML Diagrammen angesprochen. Durch dieses Kapitel müsstest du nochmal ein tieferes Verständnis von der Modularität und der Wichtigkeit erlangt haben Java Programme in verschiedene Klassen zu unterteilen.

Hier nochmal ein UML:

Name der Klasse (z.B. Umrechner)
Benötigte Datentypen in dieser KlasseWertKonstante
Benötigte Methoden für diese Klasse
+Methode1 (Datentyp Parameter 1, Datentyp Parameter 2): Rückgabe Datentyp
+ konvertiereNachEU(double): double
+ konvertiereNachUS(double): double