Im letzten Kapitel der gesetzlichen Grundlagen, wurde schon im §238 HGB die „Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung“ erwähnt, in diesem Kapitel erfahrt ihr, was diese Grundsätze sind und wie sie zustande kommen.

Die GoB haben die wichtige Aufgabe, die Unternehmenseigner sowie die Gläubiger des Unternehmens vor falschen Informationen und Verlusten zu schützen. Die Bücher eines Unternehmens sind erst dann sauber geführt, wenn die Geschäftsfälle und damit die Lage des Unternehmens von einem Sachverständigen nachvollzogen werden können. Die allgemein anerkannten und sachgerechten Normen (die im Gesetzt stehen) müssen dabei auch eingehalten werden. Damit dies auch wirklich passiert, wird jährlich ein Wirtschaftsprüfer in die Unternehmen geschickt, der alles kontrolliert.

Die 7 wichtigsten Grundsätze lauten:

  1. Klarheit und Übersicht – in der Bilanz hier müssen die Gliederung und Struktur eingehalten werden
  2. Vollständigkeit und Richtigkeit – Alle Geschäftsfälle müssen zeitlich und sachlich erfasst werden. Am besten ohne Fehler.
  3. Belegbarkeit – „Zu jedem Geschäftsfall gibt es ein Beleg“
  4. Ordnungsgemäße Aufbewahrung – 10 Jahre müssen Belege und Bilanzen aufgehoben werden!
  5. Vorsicht – gehe immer vom Schlimmsten aus (bei Schulden den höheren Wert, bei Gewinnen den niedrigeren wert)
  6. Kontinuität – Lässt der Gesetzgeber eine Entscheidungsfreiheit, so sollte man sich an diese Entscheidung beibehalten.
  7. Abgrenzung – Die einzelnen Geschäftsjahre klar voneinander abzugrenzen. Beispiele dafür sind Mieten die im November für ein halbes Jahr bezahlt wurden. Das Geschäftsjahr endet aber schon am 31.12 so hat man für dieses Geschäftsjahr zu viel Miete bezahlt. Das muss abgegrenzt werden, heißt wie viel Miete zählt für dieses Jahr und wie viel für das Nächste.

Jetzt wo ihr wisst wie die wichtigsten Grundsätze lauten, machen wir uns im nächsten Kapitel an einen sehr praktischen Teil der Finanzbuchhaltung: Die Inventur! Bis dann.

Quellen

httpss://www.wiwiweb.de/externes-rechnungswesen/organisation-des-rechnungswesens/grundsaetze-ordnungsmaessiger-buchfuehrung-gob/abgrenzungsgrundsaetze.html