In unserem Java Kapitel hat Ihr das Programmieren gelernt in Systemanalyse und Systementwurf wird ein allgemeinerer Ansatz verfolgt.

Um einen guten Einstieg in die Folgethemen wie objektorienterte Analyse oder objektorientertes Design zu haben, benötigen wir die gleiche Sprache. Begriffe wie Objekt, Klasse sowie deren wichtigsten Eigenschaften wollen wir euch jetzt vermitteln.

Systemanalyse und Systementwurf auf dem Papier
Systemanalyse und Systementwurf auf dem Papier

Da ein Objekt immer nur eine bestimmte Ausprägung der Realität darstellt, eignet sie sich leider nicht um die Realität zu modellieren. Dafür gibt es Klassen. Klassen abstrahieren aus vielen ähnlichen Objekten die Gemeinsamkeiten und fasst sie zusammen. Dadurch bildet sich ein fester Rahmen von Attributen, Operationen und Beziehungsmöglichkeiten. Um jetzt ein Objekt zu erzeugen (instanziieren) nimmt man die Klasse und definiert sie. Die Objekte können sich dann in diesem Rahmen frei verändern. Daher ist es für ein Objekt unabdingbar zu wissen, was seine Klasse ist, während für die Klasse es nicht relevant ist, welche Objekte zu ihr gehören.

Wenn ihr mehr über Systemanalyse und Systementwurf wissen wollt, schaut euch in diesem Abschnitt um:
https://www.studiumbestehen.de/klassen/
https://www.studiumbestehen.de/objekt/
https://www.studiumbestehen.de/objektorientierte-analyse-ooa/
httpss://www.uml.org